Direkt zum Inhalt

Vorschlag 2 - Rasenstufen mit Kies-/Pflanzinsel

Variante 2 mit Rasenstufen an die Donau und einer Kiesinsel als Strömungslenker

Vorschlag 2 - Rasenstufen mit Kies-/Pflanzinsel

Die Uferlinie soll um etwa 6 Meter zurückgesetzt werden. 3 Meter breite Rasenstufen reichen bis an die Donau. Das Verbaumaterial der Entsteinung wird für die Anlage einer circa 4 Meter breiten und 25 Meter langen Kiesinsel verwendet, welche als
Strömungslenker wirkt. Die Insel hat einen hohen ökologischen Wert aufgrund einer möglichen Spontanbesiedlung (oder Bepflanzung) durch unterschiedliche Pflanzenarten und trägt so zu einer Anreicherung der ufernahen Bereiche bei.

Variante 1
2
Variante 2
34
Variante 3
0

Welches Ufer gefällt Ihnen am besten? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Klassifikation

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Meinungen

Gespeichert von Gast am

Sollte die relativ kleine Fläche wirklich gut angenommen werden, wird sie bei gutem Wetter sehr schnell sehr voll sein. Das wird Sie aber nur bedingt, das sieht man ja an den Donaustufen. Was in anderen Städten auffällt in denen die Bürger "Ihren" Fluss häufiger nutzen ist, dass die Zugänglichkeit besser ist - es also eine größere Fläche zum z.B. Picknicken, Volleyball spielen oder einfach zu chillen direkt am Ufer gibt. Hierfür ist leider der Weg viel zu nah am Ufer und damit der Fluss zu weit weg und die Sicht von Gestrüpp verdeckt. Eine deutlich breitere, flachere Terrasse am Ufer lässt viel mehr verschiedene Aktivitäten zu und die Menschen können sich auch aus dem Weg gehen, weil heute doch jeder zweite unter 30 eine Bluetooth Box dabei hat. Der Aushub kann direkt als Deich aufgeschüttet werden und damit den Hochwasserschutz verbessern welches sicher eh bald sehr dringend nötig sein wird. Ich finde also keinen der Vorschläge wirklich gut, muss aber zwangläufig einen nehmen. also V1.

Gespeichert von Gast am

Sehr schön ausgearbeitet, sinnvoll und ungefährlich für Kinder !

Gespeichert von Gast am

👍🏻

Gespeichert von Gast am

Im Vergleich zu Variante 3 bietet die Variante 2 zusätzlichen Lebensraum für Wasserpflanzen/Tiere. Meiner Meinung nach macht Variante 3 die Donau nicht entscheidend ungefährlicher, nur weil die Strömung in diesem kleinen Abschnitt etwas ausgebremst werden würde.

Gespeichert von Gast am

Die Uferinsel macht das Areal urbaner.

Gespeichert von Gast am

Die Ökologisches wirksamste Variante

Gespeichert von Gast am

Finde ich toll mit der Insel, da man nochmal einen Blickfang in der Donau hat. Zudem bietet die Insel Lebensraum für viele Lebewesen.

Gespeichert von Gast am

Wegen der Insel am besten

Gespeichert von Gast am

I am choosing two It is the best

Gespeichert von Gast am

Für mich als Laie scheint 2 die beste Variante

Gespeichert von Gast am

Hoffentlich wird bald etwas gemacht. Wird sicher gut angenommen.

Gespeichert von Gast am

Meiner Meinung nach die Beste Möglichkeit, schön wäre es auch wenn man auch die Füße abkühlen kann. Und auch für Kinder bissl was zum Wasserspielen wäre, wenn möglich. (Niedriges Wasser, keine/wenig Strömung)

Cookies UI